Essen & Trinken

Zu den Gerichten, die man regelmäßig auf Berliner Speisekarten finden kann, zählen unter anderem Eisbein mit Sauerkraut und Kartoffel- oder Erbsenpüree, Berliner Leber (mit Zwiebel- und Apfelringen), Eierpfannkuchen oder Kartoffelpuffer. Auch Buletten sind eine weit verbreitete Speise.
Unter den Süßspeisen sind natürlich die Berliner selbst hervorzuheben, die in anderen Teilen Deutschlands, vor allem im Süden, auch als Krapfen bekannt sind. Unter den Getränken ist insbesondere die Berliner Weiße mit Schuss hervorzuheben, ein obergäriges Bier mit Waldmeister- oder Himbeersirup.
Zu den typischen Brandenburger Speisen zählen unter anderem Teltower Rübchen, Mohnprielen sowie Mohnstriezel. Daneben finden auch Morchelgerichte und Oderkrebse Eingang in den Speiseplan.
Eine lokale Spezialität ist darüber hinaus der Eberswalder Spritzkuchen. Nicht für jedermann geeignet dürfte Schwarzsauer sein, das neben Fleischresten und Schwarten aus geronnenem Schweineblut und Gewürzen wie Lorbeer oder Nelken besteht.