Essen & Trinken

Zu den Gerichten aus Sachsen-Anhalt zählt unter anderem Lehm und Stroh. Hinter diesem auf den ersten Blick etwas seltsamen Namen verbirgt sich Sauerkraut mit Erbsenpüree. Weitere Gerichte sind die Köhlersuppe (Brotwürfel, Nierentalg, Zwiebeln und Pilze) und Speckkuchen (mit Eiern und Kümmel).
Dazu kommen Zerbster Brägenwurst, Bitterbier und Baumkuchen. In eine Altmärkischen Hochzeitssuppe gehören unter anderem Eier, Milch, etwas Muskat, Spargel und Hackfleisch. Eine Spezialität aus der Geburtsstadt Martin Luthers sind Eislebener Frikadellen. Stendal ist bekannt für seine Krautkartoffeln.
Weine aus Sachsen-Anhalt
Die im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut in Sachsen-Anhalt und zu einem kleinen Teil in Thüringen dominierende Rebsorte ist der Müller-Thurgau. Etwa 75 Prozent des hier angebauten Weins ist Weißwein.
Beim Rotwein dominieren Portugieser, Dornfelder, Spätburgunder und Zweigelt. Die Weine aus Sachsen-Anhalt sind üblicherweise trocken und mineralstoffhaltig.