Speyer, Worms & Mainz

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit Speyers ist der aus dem 11. Jahrhundert stammende Kaiserdom. Der Speyerer Dom, in dem sich die Gräber von acht Kaisern und Königen sowie zahlreicher Bischöfe befinden, ist das größte und bedeutendste romanische Bauwerk Europas und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die historische Altstadt mit ihrer Stadtmauer und ihrem Stadttor Altpörtel. Bei einem Besuch in Speyer sollte man sich außerdem das aus dem 18. Jahrhundert stammende Rathaus, die Alte Münze, das Kloster St. Magdalena sowie den Judenhof und das Judenbad aus dem frühen 12. Jahrhundert anschauen. Die Mikwe von Speyer ist das älteste jüdische Ritualbad Mitteleuropas.
Worms
Knapp 50 Kilometer nördlich von Speyer und bereits in Rheinhessen liegt Worms. Die mitten im Wonnegau gelegene alte Reichs- und Bischofsstadt wartet mit dem Dom und ihren vielen weiteren Bauten aus der Romanik auf. Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Synagoge im Wormser Judenviertel ist der älteste jüdische Sakralbau Deutschlands. Bei Worms soll außerdem der legendäre Schatz der Nibelungen in den Rhein geworfen sein. Der im Nibelungenlied (12. Jahrhundert) besungene Mythos wird im Wormser Nibelungenmuseum vergegenwärtigt.
Mainz
Mainz, eine römische Gründung, ist die Hauptstadt von Rheinland-Pfalz. Die Stadt, die einer der ältesten Bischofssitze Deutschlands ist, liegt an Rhein und Main. Zeugnisse der langen Geschichte der Stadt sind unter anderem der 1.000 Jahre alte Dom, das Kurfürstliche Schloss sowie die Jupitersäule aus der Zeit Kaiser Neros (67 n. Chr.). Ein weiteres Relikt jener Zeit ist die Zitadelle mit dem Denkmal von Drusus dem Älteren, einem der Stiefsöhne des Augustus. Die Höhepunkte des Veranstaltungskalenders sind die Mainzer Fastnacht (Karneval) und der Ende August/Anfang September stattfindende Weinmarkt.