Badeurlaub

Seit Generationen zieht es die Deutschen an Italiens Strände. Hier finden sie alles, was man für einen Badeurlaub braucht: wunderschöne Strände, blaues Meer und einen ebensolchen Himmel sowie eine gut ausgebaute Infrastruktur.
Einer der großen Touristenmagneten ist nach wie vor die Adriaküste. Die langen Strände der Adria sind häufig aufgrund ihres kinderfreundlichen Einstiegs ins Wasser ideal für einen Familienurlaub geeignet.
Hotels, Ferienhäuser und Campingplätze findet man oft in der unmittelbaren Umgebung der Strände. Insbesondere in und um Rimini hat sich in den letzten Jahrzehnten eine hervorragende touristische Infrastruktur herausgebildet.
Neben Rimini selbst haben sich hier vor allem einige kleinere Orte wie Riccione, Cattolica, Milano Marittima und Cesenatico einen Namen gemacht. Sandstrände, zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten sämtlicher Kategorien und verschiedenste Wassersportaktivitäten sorgen für optimale Bedingungen.