Genua

Die alte Handelsstadt Genua beherbergt manche Sehenswürdigkeit. So gehört die Altstadt Genuas mit ihren prachtvollen Renaissance- und Barockbauten seit 2006 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besonders hervorzuheben ist hier der Palazzo Ducale aus dem 13. Jahrhundert.
Ebenfalls in Genua findet man ein Gebäude, von dem man annimmt, dass es das Geburtshaus von Christoph Kolumbus ist, der darüber hinaus durch ein Denkmal geehrt wird.
Die einstige Bedeutung Genuas wird auch an seinen militärischen Anlagen ersichtlich. So gehören allein drei Burgen zu der Stadt: die Castelli d'Albertis, Mackenzie und Raggio.
Charakteristisch für Genua sind schließlich die großen Höhenunterschiede innerhalb der Stadt. Um diese schnell und bequem überwinden zu können, haben sich die Genueser manches einfallen lassen: Neben einer Seilbahn und einer Zahnradbahn finden sich in der Stadt auch zahlreiche Fahrstühle.