GARDASEE UND TRENTINO

Der nördlichste Teil des Gardasees zählt zum Trentino und bietet mit Orten wie Arco, Dro und Riva del  Garda viel Sehenswertes.
Riva del Garda und der Ledrosee
Ein paar Minuten Autofahrt von Torbole weiter liegt Riva del Garda. Eingegrenzt  vom Monte Rochetta im Westen und dem Monte Baldo im Osten liegt dieser einzigartige Ort am Gardasee.
Riva del Garda gilt als die Perle des Gardasees und besticht durch den mediterranen Charme von Olivenbäumen, Lorbeersträuchern und Palmen. Die venezianische Herrschaft prägte den Architekturstil der Stadt.  Besonders beeindruckend ist die von Wasser umgebene Stadtburg »Rocca di Riva« aus dem Jahre 1124. Mit seinen Buchten und Häfen ist Riva auch ein Hotspot für Windsurfer und Segler. Der Nordwind Pelèr am Morgen und der Südwind Ora am Nachmittag sichern fast täglich zur gleichen Uhrzeit beste Bedingungen. Oberhalb und südlich von Riva del Garda beginnt die Brentagruppe.
Der Ledrosee
Die Weiterfahrt in Richtung Idro führt zu einem der saubersten Seen im Trentino. Zwischen Gardasee und dem Idrosee liegt der Ledrosee. Der See im gleichnamigen Tal lädt mit klarem Wasser und unberührter Natur zu Sport und Spaziergängen ein.