Einreise mit Haustieren

Aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten:
Hunde, Katzen und Frettchen benötigen einen Heimtierausweis (pet pass). Sie müssen entweder mit einer deutlich erkennbaren Tätowierung gekennzeichnet sein oder als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Im Heimtierausweis muss eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, verzeichnet sein.
Bei der Einreise aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gilt zusätzlich für Hunde, Katzen und Frettchen sowie für Vögel und Kleintiere: Jedes Tier benötigt ein Gesundheitszeugnis. Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern vorgenommen werden.
Aus tollwutfreien Drittstaaten:
Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Kroatien, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) genügt der Heimtierausweis (pet pass), der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt.