Oberösterreich

Oberösterreich

Oberösterreich ist das viertgrößte Bundesland Österreichs. Es grenzt im Nordwesten an Bayern, im Norden an Tschechien, im Osten an Niederösterreich, im Süden an die Steiermark und im Südwesten an das Salzburger Land. Hauptstadt von Oberösterreich ist Linz. In verwaltungstechnischer Hinsicht gliedert sich das Land in die drei Städte Linz, Wels und Steyr sowie die 15 Bezirke Braunau am Inn, Eferding, Freistadt, Gmunden, Grieskirchen, Kirchdorf an der Krems, Linz-Land, Perg, Ried im Innkreis, Rohrbach, Schärding, Steyr-Land, Urfahr-Umgebung, Vöcklabruck und Wels-Land.
In landschaftlicher Hinsicht ist Oberösterreich in drei Regionen unterteilt. Das Mühlviertel nördlich der Donau ist ein Teil der Böhmischen Masse. Nach Norden gewinnt die Mittelgebirgslandschaft zunehmend an Höhe und wird in Tschechien schließlich zum Böhmerwald. Südlich der Donau erstreckt sich das Alpenvorland. Ein wald- und wiesenreiches Hügelland ist charakteristisch für diese Region, in deren Westen der Hausrück, eine teilweise bewaldete Hügelkette liegt. Dar dahinter folgende Kobernaußer Wald ist von dichteren Wäldern geprägt. Den südlichsten Teil Oberösterreichs bildet ein Teil der Alpen. Der Norden der Oberösterreichischen Alpen ist ein von Sand- und Tonsteinen geprägte Mittelgebirgslandschaft. Der Süden besteht aus den nördlichen Ausläufern der Kalkalpen. Hier findet man auch das Salzkammergut.
Regionen in Oberösterreich:
  • Nationalpark Region Ennstal
  • Vitalwelt Hausruck
  • Mühlviertel
  • Pyhrn-Priel Urlaubsregion
  • Salzkammergut
  • S'Innviertel
  • Nationalparkregion Steyrtal
Zu den beliebtesten Urlaubsorten Oberösterreichs zählen Bad Ischl, Hallstatt, Gmunden, Altmünster, St. Wolfgang, Mondsee, Traunkirchen, Attersee, Weyregg und Windischgarsten.