Kärnten

Kärnten

Kärnten ist das südlichste unter den österreichischen Bundesländern. Im Nordwesten grenzt es an Salzburg, im Nordosten an die Steiermark, im Westen an Osttirol und im Süden an Slowenien und Italien. In administrativer Hinsicht gliedert sich Kärnten in die beiden Städte Klagenfurt am Wörthersee und Villach und in acht Bezirke: Klagenfurt-Land, Feldkirchen, Hermagor, Sankt Veit, Spittal, Villach-Land, Völkermarkt und Wolfsberg.
In landschaftlicher Hinsicht ist Kärnten überwiegend alpin geprägt. Unter den 93 Bergen, welche die Marke von 3.000 Metern übersteigen, befindet sich mit dem 3.798 Meter hohen Großglockner der höchste Berg ganz Österreichs. Daneben verfügt Kärnten über sage und schreibe 1.270 Seen und stehende Gewässer, unter denen der Wörthersee bei Klagenfurt der berühmteste ist. Kärnten ist eine der wärmsten Regionen Österreichs. Die Wassertemperaturen in den Seen erreichen bis zu 28 ºC.
Die Regionen Kärntens:
    • Nationalpark Region Hohe Tauern Großglockner
    • Oberdrautal
    • Nassfeld-Hermagor/Weissensee/Lesachtal
    • Unteres Drautal
    • Millstätter See
    • Katschberg-Rennweg
    • Lieser-Maltatal-Innerkrems
    • Bad Kleinkirchheim/Turracher Höhe/Falkert/Flattnitz/Hochrindl
    • Region Villach
    • Rosental
    • Wörthersee
    • Feldkirchen
    • Mittelkärnten
    • Klagenfurt
    • Lavanttal
    • Klopeiner See-Südkärnten
Die wichtigsten Orte Kärntens sind Klagenfurt und Villach. Weitere beliebte Urlaubsorte sind unter anderem:
    • Heiligenblut
    • Friesach
    • Millstatt
    • Obervellach
    • Ossiach
    • St. Veit an der Glan
    • Velden
    • Pörtschach