Vorsichtsmaßnahmen

Von April bis Oktober besteht landesweit ein Übertragungsrisiko von Borreliose durch Zecken, die sich vor allem in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz aufhalten. Hautbedeckende Kleidung sowie insektenabweisende Mittel bieten Schutz.
Leishmaniose bzw. Kala Azar, die von Schmetterlingsmücken übertragen wird, tritt ebenfalls landesweit auf. Auch hier bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabwehrende Mittel Schutz.
Um möglichen Darminfektionen vorzubeugen, ist auf eine sorgfältige Hygiene im Umgang mit Trinkwasser und Nahrungsmitteln zu achten. Viele Hotels bieten Wasser in Flaschen oder sterilisiertes Trinkwasser aus Wasserhähnen an.
Falls dies nicht der Fall sein sollte, ist es sicherer, Wasser vor dem Trinken und Zähneputzen sowie vor der Eiswürfelzubereitung abzukochen oder anderweitig zu sterilisieren.
Trocken- und Dosenmilch sollten ebenfalls nur mit keimfreiem Wasser zubereitet werden.
Beim Verzehr von Fleisch- und Fischgerichten sollte man darauf achten, dass diese gut durchgekocht sind und heiß serviert werden.