Albufeira & Umgebung

Der beliebteste Urlaubsort der Algarve findet sich in dem etwa in der Mitte der Südküste gelegenen Albufeira. Auch diese Ortschaft hat eine über 2.000 Jahre alte Geschichte vorzuweisen. Von den Römern wurde sie damals »Baltum« oder auch »Balteus« genannt.
Im 18. Jahrhundert kam es erst durch schwere Erdbeben, dann durch einen darauffolgenden Tsunami zur fast völligen Verwüstung der Stadt.
Somit hat Albufeira zwar keine geschichtsträchtigen Bauwerke, aber eine schöne Innenstadt mit urigen Altstadtgässchen, zahlreichen Cafés und Boutiquen sowie traumhafte Strände zu bieten.
Sehenswert in der Umgebung ist beispielsweise die »Knochenkapelle« der Kirche im Nachbarörtchen Alcantarilha, deren Wände mit 1.500 menschlichen Schädelknochen dekoriert sind. Eine weitere Attraktion der Gegend sind die sogenannten roten Felsstrände rund um Albufeira, die in grauen, ockerfarbenen und roten Schattierungen ein bizarres Farbspiel bieten. Das spektakulärste Naturwunder dieser Art befindet sich zwischen den Luxusanlagen Vale de Lobo und Quinta do Lago: Lehmerde hat sich dort mit Kalkstein und Muscheln verfestigt und somit ein kräftig rotes Gesteinsgebilde hervorgebracht.