Guimarães

Die Stadt Guimarães gilt als die »Wiege Portugals«, da sie die erste Hauptstadt des Landes war. Aus diesem Grund zählt sie heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.
2012 trägt Guimarães den Titel Kulturhauptstadt Europas.
Daher gilt natürlich die historische Altstadt mit ihren vielen Gassen und Geschäften als sehenswert. Auch ein Besuch des Castelos, der alten romanischen Burg, sowie der Kirchen Igreja do São Miguel do Castelo, in der der erste portugiesische König getauft wurde, Igreja Nossa Senhora da Oliveira und Igreja dos Santos Passos gilt als lohnenswert.
Der Palast Paço dos Duques de Bragança, einer der prächtigsten Paläste des 15. Jahrhunderts, zählt ebenfalls zu den bekannten Bauwerken der Stadt.
Daneben haben auch die Museen Museu Alberto Sampaio (sakrale Kunst), Museu de Arte Primitiva Moderna (moderne Kunst) und das Museu da Socidedade Martins Sarmento einen international nicht unbedeutenden Ruf.