Essen & Trinken

Als absolute Touristenhochburg verfügt Ibiza über eine große Auswahl an internationalen Restaurants. Zieht man die Inselküche vor, so kann man sich in einem der kleineren traditionellen Lokale ein Plätzchen suchen und sich durch diverse Spezialitäten probieren.
Typische Gerichte sind guisat de peix (Fischeintopf aus der Pfanne), empanadas (mit Fleisch oder Fisch gefüllte Pasteten), sofrit pagés (Lamm-Huhn-Eintopf mit Kartoffeln und Gemüsen) oder auch arrós de matances (Schlachtplatte aus Schwein oder Tauben mit Reis). 
Natürlich werden auch Klassiker wie Tapas, Paella, Tortillas und Meeresfrüchte sowie Fischgerichte angeboten.
Eine weitere, recht eigene Schlemmerei ist der flaó, ein Kuchen aus Schafskäse und Eigelb, der mit Anis und Minze gewürzt ist.
Zum Essen trinkt man Wein oder Bier. Nach dem Essen wird gern ein Gläschen Sherry oder Likör gehoben. Besonders beliebt ist der frigóla, ein Likör, der hauptsächlich aus Tymian besteht. 
Das Speise- und Getränkeangebot auf Formentera entspricht dem ibizenkischen weitgehend.