Bahn

Die staatliche Eisenbahngesellschaft Renfe (www.renfe.es) verfügt über ein gut ausgebautes Schienennetz und bietet tägliche Verbindungen zwischen den Städten und Regionen der gesamten Iberischen Halbinsel. Die wichtigsten unter den Zügen sind mit Klimaanlagen und Speise- bzw. Buffetwagen ausgestattet.
Für Fahrten mit InterCity-Zügen müssen Sitzplatzreservierungen vorgenommen werden.
Strecken mit Hochgeschwindigkeitszügen (AVE):
  • Madrid – Barcelona
  • Madrid – Sevilla
  • Madrid – Zaragoza – Lleida/Huesca
  • Madrid – Cuidad Real – Puertollano
  • Madrid – Málaga (Talgo)
  • Madrid – Toledo
  • Madrid – Valencia
Strecken mit Autozügen:
  • Madrid – Algeciras/Málaga/La Coruña/Vigo/Santander
  • Barcelona – Málaga
  • Bilbao – Málaga
  • Bilbao – Alicante
Sonderzüge:
  • Tren de la Fresa (Erdbeerzug): Madrid – Aranjuez, verkehrt von April bis Oktober (ausgenommen August)
  • Transcantábrico (FEVE): León – Santiago de Compostela, verkehrt von Juni bis Oktober
  • Limonen-Express: von Benidorm entlang der Costa Blanca
  • Ferrocarril Cremallera (Zahnradbahn; www.cremallerademontserrat.com): von Montserrat durch die Pyrenäen
Ermäßigungen:
  • Es werden verbilligte Tagesrückfahrkarten angeboten.
  • Kinder unter 4 Jahren dürfen umsonst fahren.
  • Kinder zwischen 4 und 14 Jahren erhalten 40 Prozent Ermäßigung auf den Fahrpreis.
  • Jugendliche erhalten 25 Prozent Ermäßigung auf den Fahrpreis.
  • Senioren erhalten 25 bis 40 Prozent auf den Fahrpreis.
  • Für Gruppen von 10 bis 20 Personen gilt: Pro Person werden 10 bis 25 Prozent des Fahrpreises erlassen.
  • Flugpassagiere, die beim Kauf einer Fahrkarte ihr Flugticket vorzeigen, erhalgen von der Firma Conexión aérea 25 Prozent Ermäßigung auf den Fahrpreis.