Reiseapotheke

Die Reiseapotheke dient dazu, für kleinere Notfälle gerüstet zu sein. Auch Medikamente, die ständig eingenommen werden müssen, sollten auf jeden Fall mitgeführt werden. Dabei ist es wichtig, die Reiseapotheke, den Temperaturen entsprechend, gekühlt aufzubewahren.
Sonnencreme mit entsprechendem Lichtschutzfaktor, ein Fieberthermometer, Desinfektionsmittel, eine Salbe gegen Insektenstiche, Kopfschmerzmittel, Pflaster, ein Mittel gegen Durchfallerkrankungen und, wenn nötig, Antibiotka gehören zu den Dingen, die man in jedem Urlaub mit sich führen sollte.
Ansonsten sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Sollte man vor Ort auf Medikamente angewiesen sein, so sind diese in der Apotheke erhältlich.