Reiseinformationen

Die Hauptstadt Argentiniens, Buenos Aires, ist circa 14 Flugstunden von Deutschland entfernt. Bürger aus EU-Mitgliedsstaaten und der Schweiz können für 90 Tage visafrei nach Argentinien einreisen. Vor Ort kann bei der Ausländerbehörde eine Verlängerung der Aufenthaltsdauer auf bis zu 6 Monate beantragt werden. Für die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Die Uhren gehen in Argentinien im Vergleich zu Deutschland im Sommer 5 und im Winter 4 Stunden nach.
Landessprache und Währung
Landessprache ist Spanisch. Alternativ kann man sich auf Englisch und mitunter auch auf Italienisch verständigen. Die Landeswährung ist der argentinische Peso. 1 Peso ist nach derzeitigem Stand (September 2010) knapp 0,19 Euro wert. Für 1 Euro erhält man also ungefähr 5,3 Peso.
Gesundheit
Für die Einreise nach Argentinien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch empfiehlt das Auswärtige Amt einen Impfschutz gegen Hepatitis A und bei einem Aufenthalt von über 4 Wochen auch gegen Hepatitis B, Gelbfieber, Tollwut und Typhus. Gegen Gelbfieber sollte man sich bei Reisen in den Iguazú Nationalpark, die Provinzen Formosa und Misiones oder in bestimmte Departements folgender Provinzen:
  • Charco
  • Corrientes
  • Jujuy
  • Salta
generell schützen. Das Auswärtige Amt empfiehlt darüber hinaus, sich durch Mückenschutz vor dem Überträger des Dengue-Virus zu schützen. Des weiteren warnt es vor einem geringen Malariarisiko in den ländlichen gebieten des äußersten Norden sowie in den tiefer gelegenen ländlichen Grenzgebieten zu Bolivien und Paraguay. Es wird deshalb empfohlen, lange Kleidung zu tragen, freie Körperstellen mit Insektenschutzmitteln zu behandeln und nachts gegebenenfalls unter einem Moskitonetz zu schlafen.
Reisezeit
Bei Reisen nach Argentinien ist zu berücksichtigen, dass dort in den Monaten Juni bis August Winter ist. Sommer ist dagegen in den Monaten Dezember bis Februar. Entsprechend ist letzteres die Hauptsaison in Argentinien, in der auch viele Argentinier in Urlaub gehen. Dies hat zur Folge, dass die Urlaubsgebiete relativ überfüllt und die Preise allgemein teuer sind. Als Reisezeit bieten sich deshalb eher die Monate davor (Oktober bis Dezember) und danach (April, Mai) an. Für Reisen nach Feuerland und Patagonien sollte man allerdings einen Termin zwischen Dezember und März wählen, da es hier außerhalb dieses Zeitraums recht kalt ist.