Potsdam

Die alte Hauptstadt Preußens und heutige Hauptstadt Brandenburgs ist vor allem für ein Gebäude berühmt: Schloss Sanssouci. Das prachtvolle, im Stil des Rokoko erbaute, Schloss Friedrichs des Großen ist jedoch nicht das einzige Gebäude in dem weitläufigen Park Sanssouci. Daneben befinden sich hier unter anderem das Neue Palais und das von Friedrich Wilhelm IV. hinzugefügte Schloss Charlottenhof. Weitere Gebäude im Park, die von ihm stammen, sind das Orangerieschloss, die Friedenskirche sowie die Römischen Bäder. Nördlich an den Park schließt sich das Aussichtsgebäude Belvedere auf dem Klausberg an. Das ebenfalls in der Zeit Friedrichs des Großen errichtete Gebäude war im 2. Weltkrieg zerstört und nach 1990 wieder aufgebaut worden.
Neben dem Park von Sanssouci und den darin befindlichen Schlössern verfügt Potsdam noch über weitere Schlösser und Parkanlagen. Zu ersteren zählt unter anderem der klassizistische Marmorpalais im Neuen Garten. In diesem befinden sich darüber hinaus auch noch unter anderem eine Pyramide und Schloss Cecilienhof, das während des 1. Weltkrieges erbaut wurde. Nördlich des Neuen Parks befindet sich das Belvedere auf dem Pfingstberg. Das sich im Stil am alten Rom orientierende Gebäude ist unter anderem Veranstaltungsort von Gartenkonzerten, Tanzfesten und Ausstellungen. Weitere Parkanlagen sind der Park Babelsberg – samt Schloss – und die sich in der Stadtmitte befindende Freundschaftsinsel. Vor dem alten Stadtschloss findet man schließlich mit dem Lustgarten die älteste Parkanlage der Stadt.
Neben den zahlreichen Schlössern und Parkanlagen bietet sich insbesondere ein Besuch im Holländischen Viertel an. Dieses aus 130 Backsteinhäusern bestehenden Viertel wurde im 18. Jahrhundert von Friedrich Wilhelm I. in Auftrag gegeben, um den von ihm nach Preußen geholten holländischen Handwerkern eine neue Heimat zu geben.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik