Bayern

Bayern

Der Freistaat im Südosten Deutschlands ist nicht nur in den Augen seiner Bewohner etwas besonderes. Bayerische Trachten und Dirndln haben in vielen Ländern das Deutschlandbild nachhaltig geprägt und mit dem Münchner Oktoberfest verbinden nicht wenige Menschen die spezifisch bayerische Festkultur. Einer anderen Form von Kultur begegnet man bei den alljährlich stattfindenden Bayreuther Wagner-Festspielen und den Oberammergauer Passionsspielen.
In geographischer Hinsicht gliedert sich Bayern in die Bayerischen Alpen im Süden, das sich an diese nach Norden bis an die Donau anschließende Alpenvorland, den Bayerischen Wald im Osten und die Stufenlandschaft der Schwäbischen und Fränkischen Alb im Westen und Norden.
Der höchste Berg Bayerns, die Zugspitze, ist mit 2.962 Metern zugleich der höchste Berg Deutschlands. Bayern verfügt über zahlreiche Seen, darunter den Chiem-, den Schlier- und den Tegernsee. Im äußersten Südwesten Bayerns hat das Land schließlich auch noch Anteil am Bodensee, dem größten See Deutschlands (mehr zum Bodensee in der Rubrik »Baden-Württemberg«). Der größte Fluss Bayerns ist die Donau. Ihre wichtigsten Nebenflüsse sind die Iller, die Lech, die Isar, der Inn und die Regen. An der Isar liegt die Hauptstadt Bayerns, München. Weitere wichtige bayerische Städte sind Regensburg, Augsburg und Nürnberg. Insbesondere der Nürnberger Christkindlesmarkt – der bekannteste Weihnachtsmarkt Deutschlands – lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an.
Städtereisen – vor allem nach München und Nürnberg – bilden jedoch nicht den Kern des Tourismus in Bayern. Die meisten Urlauber gehen zum Winterurlaub in die Alpen oder zum Wandern in den Bayerischen Wald.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik