Nürnberg & Franken

Die alte Reichsstadt Nürnberg weist eine lange und große Geschichte auf und dementsprechend reich ist ihr kulturelles Erbe. Hierzu zählen insbesondere die Kaiserburg, das Rathaus und die Stadtmauer. Alle drei Bauwerke sind Stationen auf der Historischen Meile, einem Stadtrundgang durch die Altstadt von Nürnberg. Weitere Stationen sind unter anderem die aus dem 15. Jahrhundert stammende Lorenzkirche, der Schuldturm, die Frauenkirche, der am Hauptmarkt gelegene Schöne Brunnen sowie das Pilatushaus, ein spätgotischer Bau aus dem ausgehenden 15. Jahrhundert.
Darüber hinaus prägen zahlreiche Brücken, Parks und Brunnen das Bild der mittelalterlichen Altstadt. Unter den Brunnen ist insbesondere der aus dem 17. Jahrhundert stammende, barocke Neptunbrunnen hervorzuheben. Von den Burgen und Schlössern Nürnbergs seien beispielhaft das Nassauer Haus und die Burggrafenburg erwähnt. Daneben gibt es zahlreiche Schlösser, Herrensitze und Wehrkirchen.
In Nürnberg findet man aber auch Zeugnisse des dunkelsten Abschnitts in der deutschen Geschichte. Hier hat die NSDAP während der Zeit der Hitler-Diktatur ihre Reichsparteitage abgehalten. Das Reichsparteitagsgelände ist noch heute ein Beispiel für die Gigantomanie jener Jahre.
Die berühmteste heute noch alljährlich in Nürnberg stattfindende Veranstaltung ist der Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt. Namhafte Nürnberger Museen sind unter anderem das Germanische Nationalmuseum und das Albrecht-Dürer-Haus. Ersteres ist das größte kulturhistorische Museum Deutschlands, letzteres das einstige Wohnhaus des Nürnberger Malers.
Doch auch jenseits der Stadtgrenzen der Frankenmetropole gibt es viel zu entdecken. Sechs Ferienstraßen führen durch das Frankenland.
Die Bier & Burgenstraße
Von Thüringen über den Frankenwald, das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz und Ostbayern nach Passau. In Franken liegen unter anderem Burg Lauenstein in Ludwigsstadt, das Wasserschloss in Mitwitz und Kulmbach auf der Route.
Die Burgenstraße
Von Rothenburg ob der Tauber nach Roth und weiter über Nürnberg, Bamberg, Coburg, Kulmbach und Bayreuth bis nach Arzberg. Über 70 Burgen und Schlösser auf 440 Kilometern.
Die Deutsche Limes-Straße
Von Mittenberg am Main entlang des Limes bis nach Regensburg. Auf der Strecke kommt man zu historischen Wachtürmen, Thermen, Kastellen und Museen.
Die Deutsche Spielzeugstraße
Von Nürnberg nach Waltershausen (Thüringen). Spielzeug-Museen und -Erlebnisparks.
Die Porzellanstraße
Entlang der Route von Bayreuth nach Bamberg findet man zahlreiche Porzellanmanufakturen und -museen.
Die Romantische Straße
Von Würzburg nach Füssen im Allgäu. Zu den fränkischen Stationen gehören unter anderem Rothenburg ob der Tauber und das Barockschloss der Fürsten von Hohenlohe-Schillingsfürst.
Zu den Wandergebieten in Franken gehören neben dem Fichtelgebierge, dem Frankenwald und der Fränkischen Schweiz auch der Spessart und der Steigerwald. Fränkische Radfahrregionen befinden sich insbesondere entlang der Flüsse wie Main, Tauber und Altmühl. Ein beliebtes Ziel für Kletterer ist das Klettergebiet Nördlicher Frankenjura.
Beliebte Ziele für Städtereisen sind neben Nürnberg insbesondere Bamberg und Rothenburg ob der Tauber. Bamberg gehört zum Welterbe der UNESCO. Unter den zahlreichen Bauwerken in der Stadt sind insbesondere der Bamberger Dom, die Neue Residenz, das Alte Rathaus und der Erzbischöfliche Palais zu erwähnen. Ein bürgerlicher Prachtbau aus dem Barock ist das Böttingerhaus. Rothenburg ob der Tauber verfügt über eine bestens erhaltene mittelalterliche Altstadt, die jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt anlockt. In Erlangen findet alljährlich im Mai/Juni die Bergkirchweih statt, ein gigantisches Volksfest, das einer Art fränkischem Oktoberfest gleichkommt. Für Würzburg sind insbesondere die Alte Universität, die Würzburger Residenz und die Festung Marienberg zu erwähnen.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik