Essen & Trinken

Wie für eine Insel nicht überraschend, spielen Fisch und Meeresfrüchte eine große Rolle in der sizilianischen Küche. Eine Delikatesse ist beispielsweise Pesce spada, gegrillter Schwertfisch gefüllt mir Weinbrand, Mozarella und Kräutern. Weitere Gerichte sind Pasta con le Sarde (Nudeln mit frischen Sardinen) oder Caponata (eine Speise mit Oliven, Anchovis und Auberginen).
Die Pizza Siciliana ist eine Pizza mit Oliven und Kapern. Steht Triglie alla Siciliana auf der Speisekarte, so gibt es gegrillte Meerbarbe mit Orangenschale und Weißwein.
Doch auch die süße Seite des Lebens und Essens kommt auf Sizilien nicht zu kurz. Cassata ist Eiscreme verschiedener Geschmacksrichtungen mit kandidierten Früchten und Bitterschokolade. Frutti di marturana sind Marzipanfrüchte.

Weine

Zugleich ist Sizilien das größte Weinanbaugebiet Italiens. Der berühmteste Wein der Insel ist der Marsala. Ihn zeichnet ein recht hoher Alkoholgehalt und eine goldene bis bernsteinfarbene oder auch rubinrote Farbe aus. Der Marsala gehört zu den Süßweinen. Weitere sizilianische Weine sind der Regaleali und der Corvo di Salaparuta.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik