Freizeit & Sport

Wandern: Ob Bergtouren und Klettersteige, Familienwanderungen, Pilger- oder Themenwege – in Niederösterreich findet jeder genau das richtige. Etwa 150 Wanderrouten ziehen sich durch die vier Viertel. Besonders hervorzuheben ist die Geocaching-Region Niederösterreich. Über 2.800 Caches sind an 13 wunderschönen Orten in ganz Niederösterreich versteckt. Ausgelegt sind die Rätselralleys für die ganze Familie – und sie sind auch ohne GPS-Gerät, nur mit der Schatzkarte in der Hand zu bewältigen.
Radfahren: Neben dem mitten durch die Wachau führenden Donauradweg gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten für Familienausflüge auf zwei Rädern oder für ambitionierte Mountainbike-Touren. 21 Routen richten sich dabei gezielt an Kinder. Sie sind leicht zu bewältigen, größtenteils asphaltiert und führen zu Zielen, die Kinder lieben werden. Touren für »die Großen« sind beispielsweise der Traisental-Radweg, der EuroVelo 9 oder der Triesting Gölsental Radweg. Eine »Power-Strecke« für Mountainbiker ist beispielsweise die Ötscher Trekking-Route mit 81,6 Kilometern und 1.418 zu überwindenden Höhenmetern.
Klettern: Im Wienerwald liegt der Peilstein. Etwa 800 Anstiege, die sämtliche Schwierigkeitsgrade abdecken, ist er ein beliebtes Ziel für Kletterer. Ebenfalls im Wienerwald befindet sich der Kletterpark Purkersdorf. In den Wiener Alpen gibt es den Hochseilgarten Puchberg am Schneeberg und den »Kraxl« Park Mönichkirchen. Im Mostviertel wartet der Hochseilgarten Ebersdorfer See auf Freunde des Kletterns und im Waldviertel kann man sich im Kletterpark Rosenburg austoben. Im Weinviertel befindet sich der OCHYS Waldfreizeitpark Kreuzstetten.
Golf: 25 Golfclubs und 14 Golfhotels bieten eine optimale Infrastruktur für einen gelungenen Golfurlaub.
Paragliding: Der Naturpark Hohe Wand ist ein beliebter Ausgangspunkt für Paraglider.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik