Graz

Die zweitgrößte Stadt Österreichs ist ein bedeutendes wirtschaftliches Zentrum, das von großer Bedeutung für den Südosten des Landes ist. Die Grazer Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. 2003 durfte sich Graz darüber hinaus Kulturhauptstadt Europas nennen. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Schlossberg mit dem Uhrturm. Auf den Schlossber – von dem aus man einen wunderschönen Ausblick über Graz hat – gelangt man mit einem Lift, einer Bahn oder zu Fuß.
Weitere Sehenswürdigkeiten in Graz sind der Dom (siehe »Sehenswert«) und das Mausoleum. Dieses, von Kaiser Ferdinand II. erbaut, ist das wohl bedeutendste Grabmal eines Habsburgers überhaupt. Grüne Kuppeln und monumentale Statuen vermitteln einen Eindruck von der einstigen Größe des Habsburgerreiches.
Der im Wesentlichen zwischen 1557 und 1565 erbaute einstige Sitz der steirischen Landstände zählt zu einem der bedeutendsten Renaissancebauten Österreichs. Einprägsam sind insbesondere der prachtvolle Brunnen, die Rundbogenfenster und der dreigeschossige Arkadenhof.
Das Landeszeughaus Graz, errichtet während des Dreißigjährigen Krieges, beherbergt über 30.000 historische Waffen, Rüstungen und Kriegsgeräte und ist damit das größte Zeughaus weltweit. Unter den Waffen und Rüstungen aus dem 15. bis 17. Jahrhundert befinden sich unter anderem 4.000 teilweise reich verzierte Pistolen und 3.300 Harnische und Helme.
Weitere Sehenswürdigkeiten in Graz sind unter anderem die:
  • Grazer Burg: Die von den Kaisern Friedrich und Maximilian im 15. Jahrhundert errichtete Burg ist heute Sitz der steirischen Landesregierung. Die interessanteste Sehenswürdigkeit ist eine Doppelwendeltreppe, die bei Sonnenschein in verschiedenen Farben leuchtet.
  • Grazer Oper: Die 1899 eröffnete Oper bietet auch heute noch einen abwechslungsreichen Spielplan.
  • Hauptplatz: Den Platz säumen zahlreiche Bauten aus Gotik, Barock und Biedermeier. Die prägendsten Bauwerke sind das 1893 fertig gestellte Rathaus und der Erzherzog-Johann-Brunnen.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik