Seen

  • Wörthersee: Der See, an dessen Ufern Kärntens Hauptstadt, Klagenfurt, liegt, birgt in seiner Umgebung 25 Erlebniswanderwege. Zum Freizeitangebot am Wörthersee gehören darüber hinaus Radwanderwege, Langlaufstrecken, eine Sommerrodelbahn und Nordic-Walking-Strecken. Auch Reiten, Golfen, Tennis und natürlich Wassersport stehen auf dem Programm.
  • Millstätter See: Fahrten auf dem See oder Wanderungen entlang seines Ufers gehören zu den beliebtesten Aktivitäten am Millstätter See. Auf 500 Kilometer erstrecken sich die hiesigen Wanderwege. Auch ein Dinner im See sowie Wassermeditation werden angeboten.
  • Weißensee: Zu den sich über 200 Kilometern spannenden Wanderwegen gehören auch neun Themenwanderwege, die unter anderem der märchenhaften Geschichte der Region verpflichtet sind. Sie ziehen sich nicht nur entlang des Seeufers, sondern führen auch hinauf auf die Almen. Radwanderwege findet man hier ebenso wie Mountainbike-Strecken. Natürlich kann man auch im See baden, tauchen, fischen, verschiedene Wassersportarten betreiben oder eine Schifffahrt unternehmen.
  • Ossiacher See/Faaker See: Der Ossiacher See ist der drittgrößte See Kärntens und lockt insbesondere Hobbyfischer und Wassersportfreunde an. Ausflugsziele in der näheren Umgebung des Sees sind beispielsweise die Adlerwarte oder die Burg Landskron. Am Fakkersee befindet sich unter anderem das Strandbad Drobollach samt Riesenrutsche und auch darüber hinaus bieten sich zahlreiche Bademöglichkeiten an den Ufern des Sees.
  • Klopeiner See: In der Region um den Klopeiner See kann man unter anderem die Obir-Tropfsteinhöhlen besichtigen oder durch das Naturschutzgebiet Trögerner Klamm wandern. Daneben gibt es Klettersteige, Nordic-Walking-Strecken, Mountainbike-Routen, eine Bergbahn und natürlich ausgiebig Badespaß.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik