Tirol

Tirol

Das österreichische Bundesland Tirol prägen die Alpen. Der Norden gehört zu den Nördlichen Kalkalpen mit der Parseierspitze sowie den Loferer und Leoganger Steinbergen. Im Süden des Inns liegen die Zentralalpen, zu denen die Ötztaler, die Zillertaler und die Kitzbüheler Alpen zählen. Tirol ist das drittgrößte Bundesland Österreichs, seine Hauptstadt ist Innsbruck. Tirol grenzt international an Deutschland, Italien und die Schweiz. Innerhalb Österreichs sind Vorarlberg, Kärnten und das Bundesland Salzburg die Nachbarn Tirols.
Nur ein Achtel der Fläche (12.648 km²) ist dauerhaft besiedelt. Rund 37 Prozent Tirols sind von Wald bedeckt, etwa 27 Prozent sind alpiner Raum. Ein Viertel der Landesfläche steht unter Naturschutz.
Die höchsten Gipfel sind der Großglockner (3.798 Meter) und die Wildspitze (3.768 Meter). Über etwa 17 km² erstreckt sich der der größte Gletscher, der Gepatschferner.
Der Tiroler Teil des Inns (rund 212 Kilometer) machen diesen zum längsten Fluss des Bundeslandes. Der größte See ist der Achensee mit fast 7 km² Fläche.
Tirol gliedert sich in neun Verwaltungsbezirke, die fünf Regionen zugeordnet sind:
    • Außerfern: Reutte
    • Tiroler Oberland: Imst, Landeck
    • Tiroler Unterland: Kitzbühel, Kufstein und Schwaz
    • Innsbruck und Umgebung: Innsbruck Stadt, Innsbruck Land
    • Osttirol: Lienz
Die Hauptstadt Innsbruck ist nicht nur die fünftgrößte Stadt Österreichs. Sie ist auch ein international bekanntes Wintersportgebiet. Weitere Wintersportorte liegen in der Umgebung.
Weitere wichtige Urlaubsorte sind Erl, Steinach am Brenner, Hall in Tirol, Kitzbühel, Kramsach, Kufstein, Landeck, Rattenberg, Seefeld in Tirol und Thiersee sowie Lienz und Matrei in Osttirol.
Die Berge, Seen und Täler sowie schöne und geschichtsträchtige Orte machen Tirol zu einen beliebten Urlaubsziel im Winter wie auch im Sommer. Bei ca. 5.270 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsstufen finden sowohl Anfänger als auch Spitzenkönner den richtigen Hang. Skilanglauf kann in Tirol im klassischen und im Skating-Stil auf rund 4.000 Kilometern angelegter Loipen betrieben werden. Ungefähr 750 Kilometer Rodelbahnen versprechen eine Riesengaudi für große und kleine Kinder.
Die Tiroler Bergwelt ist gastfreundlich. Etwa 1.400 bewirtschaftete Hütten und Almen laden zum Rasten oder einen längeren Aufenthalt ein. Im Sommer ist Tirol ein Wanderparadies. Der Alpenverein und die einzelnen Regionen betreuen und pflegen über 23.000 Kilometer Wanderwege. Mountain-Biker kommen auch nicht zu kurz. Mehr als 5.000 Wegkilometer sind für diese Extremradler reserviert. Weniger extrem sind vielleicht die Runden auf einem der 24 Golfplätze.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik