Freizeitaktivitäten

Tirol ist ein Eldorado für passionierte Wanderer. Etwa 23.000 Kilometer markierte Berg- und Wanderwege ziehen sich durch die Tiroler Lande. 140 Alpengasthöfe und 160 Schutzhütten sorgen dafür, dass es genügend Möglichkeiten gibt, eine kurze Rast einzulegen. So frisch erholt kann man sich dann wieder daran machen, die Gipfel zu stürmen, durch malerische Täler zu streifen und über die Almen zu ziehen.
Beeindruckende Gletscher und einsame Bergseen erzeugen dabei eine ganz besondere Atmosphäre. Landschaftlich besonders reizvoll ist Osttirol, das nicht mit dem Rest Tirols verbunden ist. Vielmehr gelangt man nur über das (italienische) Südtirol, Kärnten oder das Salzburger Land nach Osttirol. Dort findet man dann allerdings eine Bergwelt, deren prachtvollste Erscheinung der Großglockner ist, der höchste Berg Österreichs, den sich Osttirol mit Kärnten teilt.
Einer der großen Anziehungspunkte für Wanderer in Tirol ist jedoch der Adlerweg. Der Hauptwanderweg Tirols erstreckt sich über 280 Kilometer und 31 Etappen. Er führt dabei von St. Johann im Tiroler Unterland über Innsbuck hinauf nach St. Anton am Arlberg. Weitere Stationen auf dem Wanderweg sind die Festung Kufstein, der Alpenpark Karwendel, das Gaistal und Schloss Fernstein. Wer 5 Etappen bewältigt hat, erhält den Adlerweg-Pin. Allerdings muss der so zu Ehrende die Leistung in einer Stempelkarte nachweisen. Einen besonderen Bezug zum Namen des Wanderwegs hat die zwölfte Etappe des Adlerweges. Auf dieser liegt der Innsbrucker Alpenzoo, zu dem auch ein Adlergehege gehört.
Doch so viele Wanderwege es in Tirol auch gibt, wer schneller voran kommen möchte als zu Fuß, kann auch eine der zahlreichen Mountainbike-Touren unternehmen. Mehr als 5.000 Kilometer stehen hierfür zur Verfügung. Einzigartige Eindrücke von der Alpenlandschaft erhält man beim Paragleiten. Auch Raffting auf einem der Tiroler Flüsse gehört zu den zahlreichen Freizeitmöglichkeiten in Tirol.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik