Kommunikation

Telefon
Internationale Direktdurchwahl: +43 (Ländercode) + Vorwahl (ohne die führende Null) + Telefonnummer
Die Anwahl innerhalb Österreichs: Vorwahl (mit 0) + Telefonnummer
Mobiltelefon
GSM 900 und 1800 sowie UMTS. Netzbetreiber sind u.a. A1 Telekom Austria, T-Mobile Austria, Orange Austria und Hutchison 3G Austria.
Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif. Auch für SMS gilt der Eurotarif. Für andere Mobilfunkdienste wie MMS und Datenübertragungen gilt der Eurotarif hingegen nicht.
Internet/E-Mail
Internetzugang in Hochgeschwindigkeitsnetzen ist fast überall in Österreich möglich. Der größte österreichweite Netzbetreiber ist die Telekom Austria. In Ballungsgebieten existieren auch regionale Datennetze. In allen größeren Städten gibt es Internetcafés. Zahlreiche Telefonzellen sind so genannte Multimedia-Stationen, die mit Breitband-Internet ausgestattet sind.
Telegramme
Im Januar 2006 hat die UTS GmbH (www.telegramm.at) den Telegrammdienst von Telekom Austria übernommen. Telegramme können im Internet oder telefonisch aufgegeben werden.
Post
Briefe bis 20 Gramm und Postkarten werden innerhalb Europas per Luftpost befördert. Briefmarken sind auf Postämtern erhältlich. Fast alle Postämter nehmen postlagernde Sendungen entgegen.

Öffnungszeiten der Postämter

Öffnungszeiten der Postfilialen sind unterschiedlich und jeweils am Eingang der Filialen ausgewiesen. Montag bis Freitag kann man davon ausgehen, dass während der Kernzeiten von 08:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr Postämter geöffnet sind. In großen Städten sind einige Postfilialen auch nachts sowie samstags, sonn- und feiertags geöffnet, allerdings oft bei eingeschränktem Leistungsangebot.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik