Essen & Trinken

Essen
Die Küche Alentejos ist sehr ländlich und basiert im Wesentlichen auf drei Grundnahrungsmitteln: Brot, Olivenöl und Kräutern.
Darüber hinaus finden sich atlantische wie mediterrane Einflüsse.
Meeresfrüchte, Fisch, Fleisch, pikante Würste und Gemüse werden bevorzugt gegrillt, gebraten oder auch in Form von Eintöpfen und Suppen serviert. Ein Klassiker ist z. B. die »sopa do cação«, eine Suppe aus Dornhaifilets und viel Koriander.
Eine absolute Spezialität besteht in den »petiscos«, dem portugiesischen Pandan zu den spanischen
Tapas
Tapas

Kleine Häppchen als Beilage zum Wein oder Bier. Gereicht werden sie in Tapas-Bars oder Bodegas.

, beispielsweise gegrillte Paprika, gebratene Pilze, Oliven, frittierte Garnelen oder Tintenfischringe, Stockfisch, getrocknete Tomaten, pikante Würstchen oder auch Fleischbällchen – die Auswahl ist unfassbar groß.

Wein
Jede zweite Flasche Wein, die in Portugal getrunken wird, wird im Alentejo erzeugt. Die Weine sind fruchtig, körperreich und lagerfähig.
Weinregionen:
  • Portalegra
  • Borba
  • Moura
  • Granja
  • Redondo
  • Vidigueira
  • Reguengos
  • Évora
Die wichtigsten Rebsorten:
  • Trincadeira
  • Aragonês
  • Periquita
  • Alicante Bouchet
  • Cabernet Sauvignon

Die Weinstraße »Rota dos Vinhos do Alentejo« zieht sich quer durch die Region und lädt zum Besuch der zahlreichen Weingüter ein, in denen der Wein nicht nur gekauft, sondern natürlich auch gekostet werden kann.

Fahrt über die Weinstraße

Praça Joaquim António de Aguiar 20-21
P-7001-901 Évora
Tel.: +351 266 746 498
Fax: +351 266 746 609
E-Mail: rota(at)vinhosdoalentejo.pt
Homepage: www.vinhosdoalentejo.pt
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik