Sehenswert

Orte
  • Faro (Altstadt, Kathedrale, Barockkirche, mehrere Museen)
  • Albufeira (beliebtester Urlaubsort)
  • Silves (Stadtmauern, Kathedrale, Burg)
  • Carvoeiro (malerisches Fischerdorf)
  • Portimão (große Hafenstadt)
  • Monchique (Kurort)
  • Lagos (historische Schiffswerften, Kirchen, Festung; Zentrum des Rucksack-Tourismus)
  • Sagres (Festung)
  • São Brás de Alportel (uriges Dorf im Küstenhinterland)
  • Cacela-a-Velha (uriges Fischerdorf)
Sonstiges
  • Cabo de São Vicente (südwestlichster Punkt Europas)
  • römische Villen (Abicada, Milreu-Estói, Silves, Loulé)
  • Baragem de Bravura (Stausee)
  • Menhir-Feld (Montes dos Amantes)
Aussichtspunkte
  • Miradouro da Arrifana
  • Miradouro do Castelejo
  • Miradouro da Atalaia
  • Miradouro da Picota
  • Miradouro do Malhão
  • Cabo de São Vicente
  • Rocha da Pena
  • Rocha dos Soídos
  • Torre de Aspa
Naturparks
  • Reserva Natural da Rio Formosa
  • Parque Natural do Sudoeste Alentejo e Costa Vicentina
  • Sítios Classificados da Rocha da Pena e Fonte da Benémola
  • Reserva Natural do Sapal de Castro Marim
Wanderungen
  • Entlang des Rio Guadiana (insgesamt 20 verschiedene Wanderwege)
  • Klippenwanderung von Benagil bis Armação de Pêra
  • Via Algarviana (durchgängig von West nach Ost)
  • Durch die Serra do Caldeirão
  • Rundwanderung um das Dorf Mesquita
Aktivitäten
  • Baden
  • Surfen
  • Mountainbiking
  • Reiten
  • Golf
  • Tennis
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik