Einkaufen

Lissabon ist ein wahres Shopping-Paradies. Neben Geschäften bekannter Designer und internationaler Modemarken sind auch kleinere, landestypische Läden vertreten, die ebenfalls Kleidung, Schmuck und vieles mehr anbieten. Außerdem kann man hier portugiesische Handwerkskunst, Lederwaren, Keramikgegenstände oder auch kulinarische Köstlichkeiten erstehen.
Die Rua Augusta ist die zentrale Einkaufsstraße Lissabons, in der sich unter anderem auch zahlreiche kleinere Familienbetriebe finden.
Sopping-Malls muss man hier ebenfalls nicht missen. Das Colombo-Shopping-Center ist das größte Shopping-Center der gesamten Iberischen Halbinsel. Hier gibt es nicht nur unzählige Geschäfte und Restaurants, sondern auch Bowlingbahnen, Kinos, Go-Karts und sogar eine Achterbahn – das perfekte Freizeitprogramm für einen verregneten Urlaubstag.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik