Chaves, Bragança & Miranda

Die drei Orte Chaves, Bragança und Miranda liegen in der Region Trás-os-Montes im Nordosten Portugals.
Chaves war bereits bei den Römern für seine Heilquellen bekannt. Diese sprudeln noch heute mit einer Temperatur von 73 °C aus der Erde, weshalb die örtlichen Thermalbäder gerne besucht werden.
Bragança besitzt eine Burg samt mittelalterlichem Befestigungsring, die einen Besuch wert ist. Doch auch außerhalb der Mauern ist der Ort einladend. In vielen Straßen kommt man an ehemaligen Adelspalästen vorbei.
Nahe der Stelle, an welcher der Douro von Spanien nach Portugal eintritt, befindet sich das Städtchen Miranda do Douro. Hier kann der für Portugal einzigartige Dialekt Mirandês ebenso vernommen werden wie die Klänge eines keltischen Dudelsacks. Auch die folklorischen Tänze der »Pauliterios« können hier bewundert werden.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik