Sehenswert

Allgemeines

Ibiza
  • Stadtviertel Dalt Vila, Eivissa
  • Nekropolis Puig des Molins, Eivissa (Museum)
  • Pueblo Vista Alegre, Sant Joan de Labritja (moderne Siedlung)
  • Wehrkirche, San Miguel
  • Alte Römerbrücke, Santa Eulária
  • Kunsthandwerkszentrum, Sant Rafel de Sa Creu
Formentera
  • Hippiemarkt, El Pilar de la Mola
  • Fonda Pepe, San Fernando (einstige Hippiekneipe)
  • Leuchtturm, Cap de Barbariar
  • Es Caló de Sant Agustí (kleiner Fischerort)

Höhlen

Ibiza
  • Cova de Can Marca, San Miguel
  • Cova des Culleram, Sant Vicent de sa Cala
Formentera
  • Cova Foradada,l Cap de Barbaria
  • Coves d'en Geroni, Sant Ferran de ses Roques

Aussichtspunkte

Ibiza
  • Mirador
    Mirador

    Spanische Bezeichnung für einen Aussichtspunkt.

    del Rey Jaume I
  • Na Xamena (Klippen)
  • Torre del Mular
Formentera
  • Mirador de la Mola
  • Cap de Barbaria

Naturparks/Naturschutzgebiete

Ibiza
  • Ses Salines
  • Es Vedrà, Es Vedranell und Felseninseln im Westen
Formentera
  • Ses Salines

Wanderungen

Ibiza
  • Torre del Mular
  • Cala Bou – Playas de Comte
  • Playa d'en Bossa – Cala Codolar
  • Sant Josep – Sa Talaia
Formentera
  • um den s'Estany Pudent (Binnensee)
  • Cami den Parra
  • Cami des Cap
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik