Aktivurlaub

Wandern
El Hierro eignet sich ausgezeichnet zum Wandern. Zahlreiche Routen führen durch die abwechslungsreiche Landschaft, die als leicht bis mittelschwer eingestuft werden.
Einige Wandergebiete:
  • Parque Rural de Frontera
  • La Dehesa
  • El Julán
  • El-Golfo-Tal
  • El Sabinar
Radfahren
Aufgrund des bergigen Landschaftsbilds ist El Hierro ein Paradies für Mountainbiker. Für Freizeitradler eignen sich eher die asphaltierten Straßen in den flacheren Gefilden.
  • Valverde –
    Mirador
    Mirador

    Spanische Bezeichnung für einen Aussichtspunkt.

    de la Peña – El Pinar
  • Frontera – Sabinosa – Mirador de Bascos
  • El Pinar – Pico de Malpaso
Surfen
El Hierros Küste ist sehr schroff und nur schwer zugänglich. Außerdem herrscht hier eine gefährliche Brandung. All diese Faktoren machen das Surfen für Anfänger fast unmöglich.
Einige Surfspots:
  • La Restinga
  • Playa del Verodal
  • Cala de Tacorón
Tauchen
In den Gewässern um El Hierro findet sich ein regelrechtes Tauchparadies mit unzähligen Tauchgebieten. Zwischen Grotten, Schluchten und bizarre Felsformationen kann man Engelhaie, Barakudas, Muränen, Tintenfische, Mantas, Delfine und viele weitere Meerestiere entdecken.
Einige Tauchgebiete:
  • Mar de Calmas
  • El Bajón
  • Roques de Tacorón
  • El Desierto
  • Las Cañas
  • Punta Restinga
Segeln
Aufgrund der ständig wehenden Passatwinde eignen sich die Gewässer um El Hierro ganzjährig zum Segeln. Segelbootverleihe gibt es allerdings nur auf den anderen Kanarischen Inseln, dort werden auch geführte Segeltouren angeboten.
Anlegestellen befinden sich beim Puerto de La Restinga und beim Puerto de La Estaca.

Detailliertere Informationen erhalten Sie auf unserem Gequo-Travel Online-Reiseführer El Hierro.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik