Einkaufen

Souvenirgeschäfte gibt es auf Gran Canaria in Hülle und Fülle. Ob Keramik, Schmuck, Bekleidung oder kulinarische Spezialitäten – hier ist für jeden etwas dabei.
Natürlich finden auch die bekannten Märkte statt, die ebenfalls eine reiche Auswahl an typischen Souvenirs, Bekleidung, Lederwaren, Lebensmitteln und vieles mehr bereit halten.

Hinweis

Auf den Märkten ist es üblich, mit den Händlern um den Preis zu feilschen!
Die Inselspezialität, der queso de flor, kann in Lebensmittelgeschäften, auf den Märkten oder zum Teil auch an Straßenverkaufsständen erworben werden.

Casa del Queso

Calle Sagasta, 32 C
E-35008 Las Palmas de G. Canarias
Tel.: +34 928 278 958
E-Mail: laspalmas(at)lacasadelosquesos.com

La Quesera

Calle Pérez Galdós, 27
E-35450 Santa María de Guía
Tel.: +34 928 553 326

Wein

Casa Museo del Vino

Federación Insular de Asociaciónes del Sector Vitivinícola de Gran Canaria (Vereinigung der Weinverbände von Gran Canaria)

Calle Calvo Sotelo 26
E-35300 Santa Brígida
Tel.: +34 928 644 484

Rum

Destilerías Arehucas

Era de San Pedro 2
E-35400 Arucas
Tel.: +34 928 624 900
Fax: +34 928 603 913
Homepage: www.arehucas.com
Detailliertere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserem Gequo-Travel Online-Reiseführer Gran Canaria
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik