Daten & Fakten

Lage: Nordwestafrika
Fläche: 7.492,49 km²
Bevölkerungszahl: 2.076.000 (Stand Januar 2009)
Bevölkerungsdichte: 277/km²
Hauptstadt/Verwaltungssitz: Santa Cruz de Tenerife und Las Palmas de Gran Canaria
Einwohner: Santa Cruz: 222.643 Einwohner; Las Palmas: 383.308 (Stand Januar 2010)
Staatsform: Parlamentarische Erbmonarchie
Staatsoberhaupt: König Juan Carlos I., seit 1975
Regierungschef: Regierungspräsident Paulino Rivero Baute, seit 2007
Sprache:
Amtssprache ist Spanisch. In den Touristenzentren und größeren Hotels kann sich in der Regel auch auf Englisch oder Deutsch verständigt werden.
Religion:
95 Prozent römisch-katholisch; evangelische, jüdische und muslimische Minderheiten
Ortszeit:
Die Kanaren liegen im Gegensatz zu Spanien in der Westeuropäischen Zeitzone (WEZ). Somit müssen deutsche Urlauber aus der Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ) bei ihrer Ankunft auf den Kanaren die Uhr um eine Stunde zurückstellen. Vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober herrscht Sommerzeit: WEZ + 1. Dementsprechend besteht sowohl im Sommer als auch im Winter zu Mitteleuropa eine zeitliche Differenz von einer Stunde.
Netzspannung: 220 V, 50 Hz (110/125 V häufig noch in älteren Gebäuden der kleineren Ortschaften)
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik