Ein- und Ausreise

Reisende aus EU-Staaten benötigen für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten einen gültigen Personalausweis. Ein Reisepass muss aufgrund des Schengen-Abkommens nicht mehr mitgeführt werden. Für die Schweiz gilt diese Regelung ebenfalls.
Für einen Aufenthalt von mehr als drei Monaten müssen Bürger aus EU-Ländern sich im Ausländerregister »Registro de Extranjeros« registrieren lassen. Gegen eine Gebühr erhält man dort die die N.I.E. (Número de Identidad de Extranjeros), eine ID-NUmmer, die für das alltägliche Leben notwendig ist. Unter www.extranjeros.es kann das Antragsformular heruntergeladen und ausgedruckt werden.
Staatsbürger aus der Schweiz benötigen für einen längeren Aufenthalt ein Visum.
Staatsbürger aus anderen Nicht-EU-Ländern können sich bei ihrer jeweiligen Botschaft über die geltenden Einreisebestimmungen informieren. Ein Visum muss beantragt werden, sobald kein besonderes Abkommen zwischen Spanien und ihrem Heimatland besteht.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik