Der Jakobsweg

Der Jakobsweg ist ein Pilgerweg, der quer durch Europa und im Speziellen durch Spanien führt, wo er eine Strecke von knapp 800 Kilometern umfasst.
Schon seit Jahrhunderten zieht er jährlich tausende von Pilgern an, die die Grabstätte des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela zum Ziel haben. Diese wurde im Mittelalter eines der heiligsten Relikte des Christentums verehrt.
Pilger wählen in der Regel den Camino Francés, den »klassischen Weg«, der sich von den Pyrenäen durchs Landesinnere bis nach Santiago de Compostela zieht. Unterwegs gibt es zahlreiche alte Klöster und Kapellen sowie eine Vielzahl an Herbergen.
Das Kloster San Juan de la Peña, das unter einem Felsüberhang thront, bildet eines der Highlights auf dem Weg. Die bedeutendsten Städte, die man unterwegs passiert, sind Pamplona, Logroño, Burgos und León.
In Santiago de Compostela beginnt am 25. Juli die Festwoche des Schutzheiligen Spaniens. Es empfiehlt sich in jedem Fall eine frühzeitige Reservierung.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik