Essen & Trinken

Die Küche Andalusiens ist noch von maurischer Zeit geprägt. Dies zeigt sich vor allem in der Verwendung von Gewürzen wie Kreuzkümmel, Safran, Zimt und Muskatnuss.
Bekannt ist die Region vor allem für frittierten Fisch, Meeresfrüchte, luftgetrockneten Schinken, Eierspeisen oder auch Gazpachos – kalte Suppen. Hier gilt die Córdobeser Variante als ganz besonders schmackhaft: die Salmorejo, eine dicke Suppe mit reichlich Schinken und Ei.
Ein typisches Gericht findet sich auch im Cocido Andaluz, einem Eintopf, der aus Kartoffeln, Fleischstücken, Kichererbsen und anderem Gemüse besteht.
Die drei Pfeiler der andalusischen Küche sind Olivenöl, Knoblauch und Brot. Aus ihnen lässt sich beispielsweise das beliebte Gericht Migas brutzeln: Altbackenes Brot wird zerrupft, eingeweicht und mit Knoblauch und Speck in einer Pfanne geröstet.
Natürlich sind auch die über die Landesgrenzen hinaus bekannten
Tapas
Tapas

Kleine Häppchen als Beilage zum Wein oder Bier. Gereicht werden sie in Tapas-Bars oder Bodegas.

in Andalusien weit verbreitet.
Sherry

Andalusien ist ferner für seinen Sherry bekannt, der aus dem sogenannte Sherry-Dreieck in der Provinz Cadíz stammt. Dieses Dreieck wird aus den Städten Jerez de la Frontera, Sanlúcar de Barrameda und El Puerto de Santa María gebildet. Für die ausgezeichnete Qualität des Sherrys ist das optimale Zusammenwirken der hiesigen Kalkböden mit dem milden Atlantikklima verantwortlich.
In erster Linie werden die Rebsorten
  • Palomino
  • Pedro Ximénez
  • Moscatel
angebaut. Während letztere beiden vor allem für die Herstellung süßerer Weine verwendet werden, werden die Palomino-Trauben für die besten Finos gezogen. Der Fino – der typischste unter allen Sherrys – ist ein hellgelber, säuerlicher und trockener Wein. Eine Variante des Finos ist der Amontillado, er ist etwas älter, weicher, ebenfalls trocken und bernsteinfarben.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik