Sehenswert

Landschaft/Natur
  • Las Médulas (Ergebnis römischer Bergbautechnik)
  • Lago de Sanabria (Gletschersee)
  • Parque Arqueológico de Atapuerca (Archäologie-Park)
  • Hoces del Duratón (Schlucht)
Orte
  • Valladolid (Burgen, historische Gebäude, üppige Gärten)
  • Ávila (höchstgelegene Provinzhauptstadt der Region, imposante Stadtmauer, Karmeliterinnenkloster der Heiligen Theresa)
  • Palencia
  • Segovia (riesiges Aquädukt, eines der besterhaltenen römischen Bauwerke der Welt)
  • Soria (Palacio de los Condes de Gomara, Kirche San Juan de Duero aus dem 13. Jh., Kathedrale San Pedro)
  • Numancia (keltisch-iberische Befestigungsanlage/Ausgrabungsstätte)
  • León (Kathedrale Santa María de Regla)
  • Puerto de Pajares
  • Benavente
  • Astorga
  • Zamora (romanische Kathedrale, mehrere Kirchen aus dem 12. Jh.)
  • Salamanca (Kulturhauptstadt Europas 2002; Universität, Kathedrale, Plaza Mayor)
  • Burgos (gotische Kathedrale)
Höhlen
  • Cueva de Valporquero
  • Cueva de la Enebralejos
  • Cueva Ojo Guarena
  • Cueva de la Galiana
  • Cueva de Fuentemolinos
  • Cueva del Águila
  • Cueva de los Franceses
Aussichtspunkte
  • Peña de Francia
  • Mirador
    Mirador

    Spanische Bezeichnung für einen Aussichtspunkt.

    de Tierra de Campos
Naturparks
  • Parque Natural Hoces del Río Duratón
  • Parque Natural Lago de Sanabria
  • Parque Natural de la Fuentona
  • Parque Natural del Arribes del Duero
  • Parque Nacional de Cañón del Río Lobos
  • Parque Regional de Sierra de Gredos
Wanderungen
  • Durch die Sierra de Francia
  • Durch die Sierra de Atapuerca
  • Durch die Sierra de Guadarrama
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik