Essen & Trinken

Die türkische Küche wird von gegrilltem Hammel- und Lammfleisch sowie frischem Gemüse bestimmt. Eine große Anzahl kalter und warmer Vorspeisen (»Meze«) bestimmt die klassische türkische Küche. Für die Region um Izmir sind es vor allem kalte Vorspeisen, die charakteristisch sind.
In einfachen Speiselokalen, sogenannten »Lokanta«, werden Gerichte der regionalen Küche aus frischen Zutaten zusammengestellt, wobei natürlich auch fangfrischer Fisch nicht fehlen darf. Seebarbe, Steinbutt und Thunfisch zählen hierbei zu den Spezialitäten.
In der Türkei erfreuen sich vor allem Süßspeisen großer Beliebtheit. Diese werden zu den verschiedensten Anlässen gegessen. Macht man etwa einem Freund ein Geschenk, so gibt man in der Regel auch Süßigkeiten dazu. Daher verwundert es auch nicht, dass die türkische Küche unzählige Desserts und Süßspeisen kennt.
Nachspeisen und Desserts werden häufig mit sehr viel Zucker zubereitet, weshalb sie deutlich süßer sind als die aus Mitteleuropa bekannten.
Zu den bekannten Desserts zählen Baklava, eine Pastete, die mit Mandeln, Pistazien und Nüssen gefüllt ist und schließlich mit Zuckerwasser übergossen wird. Auch Kabak Tatlisi, ein Kürbis, der mit Zucker gekocht und mit geriebenen Nüssen bestreut wird, erfreut sich großer Beliebtheit.
Oftmals wird bestes Obst aus dem Inland zum Nachtisch gereicht.
Trinken
Generell werden in der Türkei zahlreiche alkoholfreie Getränke serviert. Großer Beliebtheit erfreut sich Ayran, ein salzhaltiges Joghurtgetränk, das unverdünnt oder mit Wasser vermischt genossen werden kann. Aber auch frischgepresste Säfte aus nahezu allen erdenklichen Obstsorten werden angeboten.
Das Nationalgetränk ist jedoch Tee, der ebenso wie Kaffee, Bier und Wein zu den Genussmitteln zählt. Auch der Anisschnaps Raki, sowie einheimische Spirituosen zählen dazu.
Wein aus Pamukkale konnte in den letzten Jahren einige Auszeichnungen einstreichen. Dazu gehört etwa der Pamukkale Shiraz, ein trockener Rotwein.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    El Hierro – Zeugen der Vergangenheit

    Los Letreros

    Die in Lavafels geritzten Zeichen Los Letreros und der alte Versammlungsplatz El Tagoror sind die hervorstechenden Relikte der, Bimbaches genannten, Ureinwohner El Hierros. Beide Fundstätten liegen in einem unbewohnten, baumlosen Gebiet, dem Steilhang von El Julán im Süden El Hierros.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik